Ich ein Gilmore

Manchmal frage ich mich, und in letzter Zeit recht häufig, warum ich nicht einfach ein fiktionaler Charakter in der Serie Gilmore Girls sein kann. Diese Welt ist insich so perfekt und lieb, lieb bis ins kleinste Detail. Es gibt nichts Böses, keine Gewalt und alle besitzen diese spitze Zunge und schießen nur so um sich mit genialen Kommentaren.
In dieser Welt wäre ich sehr glücklich, mich würde nichts stören, außer vielleicht, dass Luke mir nicht genug Kaffee gibt oder die Stadt mal wieder ein blödes Fest veranstaltet, das wiederum auch wieder ein Höhepunkt in der Welt der Gilmore Girls darstellt.
Außerdem hätte man keinerlei Probleme in der Liebe, denn man weiß, am Ende fügt sich doch sowieso alles zum Guten.

Die Welt wäre also um einige Stücke besser dran, wenn sie als Szenerie der Gilmore Girls existieren würde, alle wären glücklich, es gäbe keine Kriege mehr und die Welt wäre eine große, sprechende Hot Dog Wurst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: